Urlaub zum Nulltarif
Startseite
Abenteuerurlaub
All Inclusive
Arbeitslosenurlaub
Beruf: Urlauber
Busreisen
Clubanlagen
Deutschland
Ferienhäuser
Finanzamt
Fliegen
Fliegen als Kurier
Flugangst
Frankreich
Ganoventricks
Geschäftsreise
Gesundheitstraining
Großbritannien
Hotel-Spartipps
Insidertipps
Jahresurlaub
Jugendherbergen
Jugendreisen
Kanada
Kreuzfahrten
Ladies free
Last Minute
Mietwagen
Mitfahrzentralen
Mitflugzentralen
Mitwohnzentralen
Pauschalreisen
Reisebegleiter
Philippinen
Reiseführer
Reisekoffer
Reiseschnäppchen
Reisesuchmaschine
Rent a German
Schiffsreisen
Schweiz
Segeln
Sozialhilfe Ausland
Steuer-Tipps
Trinkgeld-Tipps
Urlaubkredit
Urlaubtester
USA
Visum Service
Weitere Tipps
Wohnungstausch
Zollfrei
Zypern
JEDEN TAG REICHER
BIG BENN BOOKS
5-Flaggen-Strategie














Reisebegleiter

In diesem Artikel möchte ich Ihnen ein Reisebüro der ganz besonderen Art vorstellen. Vielleicht gibt es so kein zweites.

Für Menschen, die gerne verreisen, ja, die sich sogar vorstellen könnten, ihr Lieblingsvergnügen zum Beruf zu machen, der ideale Partner.

Oder Sie stellen dergleichen – weil Sie einschlägige Erfahrungen im Bereich Tourismus haben – gleich selbst auf die Beine.

Die normalen Dienstleistungen eines Reisebüros sind Ihnen ja hinlänglich bekannt: Informationen in Wort und Bild durch Reisekataloge für jeden Winkel der Erde, fachliche Beratung, Reservierungen und Buchungen gehören dazu. Spätestens wenn der Tourist in spe sein Ticket in der Hand hat, ist die Arbeit erledigt.

Beim Berliner Reisebüro „Helping Hand“ fängt sie da erst richtig an. Dort plant und organisiert man nicht nur den Urlaub, dort begleitet man den Touristen sogar zu seinem Ziel. Beruf: Reisebegleiter!


Sie werden nicht glauben, wie viele Menschen es gibt, die alleine verreisen. Einige von diesen wünschen sich aber eine Reisebegleitung, sei es wegen des Alters, sei es, weil man ein neues Land bereisen will, wo jemand mit Erfahrung von großem Nutzen ist oder aus anderen Gründen. Viele Menschen trauen sich eben nicht alleine. Hier springt Helping Hand ein und der Name ist gut gewählt. Als ehemalige Reise- und Hotel-Inspektorin der Stiftung Warentest hat eine Berlinerin Urlaub zum Beruf gemacht.

Auch andere Fachleute aus der Branche (Reiseverkehrskaufleute, Reiseleiter etc.), ja eventuell sogar ambitionierte Laien können mit solch einer Dienstleistung von Beruf Urlauber werden, vor allem wenn sie sich in einem Gebiet oder Land gut auskennen, eventuell sogar die Landessprache beherrschen und/oder Insidertipps und Branchengeheimnisse kennen.

Die Bezahlung für Reisebegleietr ist durchaus ansehnlich: je nach Urlaubsziel und -dauer können Sie zwischen 50 und 150 €uro pro Tag berechnen. Dass dies bezahlt wird, bestätigt Helping Hand – zuzüglich der Kosten für Ihre Übernachtung im Einzelzimmer. Die Betreuung von Kleingruppen schlägt mit 200 €uro täglich zu Buche.

Wer weitere Reisebegleiter akquiriert, kann mehrere Aufträge gleichzeitig erledigen. Wer sich informieren will, wie Helping Hand arbeitet, kann wie nachfolgend angegeben Kontakt aufnehmen. Vielleicht engagiert man Sie dort sogar als Reisebegleiter?

Helping Hand
www.helpinghand-reisebegleitung.de




































Impressum:                 Kontakt:
Urlaub zum Nulltarif oder