Urlaub zum Nulltarif
Startseite
Abenteuerurlaub
All Inclusive
Arbeitslosenurlaub
Beruf: Urlauber
Busreisen
Clubanlagen
Deutschland
Ferienhäuser
Finanzamt
Fliegen
Fliegen als Kurier
Flugangst
Frankreich
Ganoventricks
Geschäftsreise
Gesundheitstraining
Großbritannien
Hotel-Spartipps
Insidertipps
Jahresurlaub
Jugendherbergen
Jugendreisen
Kanada
Kreuzfahrten
Ladies free
Last Minute
Mietwagen
Mitfahrzentralen
Mitflugzentralen
Mitwohnzentralen
Pauschalreisen
Reisebegleiter
Philippinen
Reiseführer
Reisekoffer
Reiseschnäppchen
Reisesuchmaschine
Rent a German
Schiffsreisen
Schweiz
Segeln
Sozialhilfe Ausland
Steuer-Tipps
Trinkgeld-Tipps
Urlaubkredit
Urlaubtester
USA
Visum Service
Weitere Tipps
Wohnungstausch
Zollfrei
Zypern
JEDEN TAG REICHER
BIG BENN BOOKS
5-Flaggen-Strategie














Reisekoffer fast geschenkt (mit Inhalt)

Wer verreist, hat Gepäck – braucht also Koffer, Rucksäcke, Beutel, Kofferkulis oder Taschen aller Art. Die Anschaffungskosten hierfür lassen sich mit den nachfolgend beschriebenen Tipps ganz drastisch reduzieren.

Solche Utensilien können Sie zum Beispiel für einen Bruchteil ihres Wertes von der Lufthansa erwerben. Jeden Monat sammeln sich dort weltweit ca. 500 Gepäckstücke an, die offenbar keiner mehr haben will. Das Darmstädter Auktionshaus Wendt versteigert die Fundsachen – und das schon seit Jahrzehnten. Das Interessante an der Sache ist: Jedes Gepäckstück ersteigert man mit Inhalt (!). Doch welcher Art dieser ist, erfährt der Meistbietende erst, wenn er im Besitz desselben ist. Ein Umstand, der durchaus einen zusätzlichen Spannungsmoment aufweist und den Auktionspreis noch günstiger erscheinen lassen kann.

Übrigens: Neben Koffer & Co. kommen auch Fotoapparate, Videokameras, Handys, Walkman, Uhren, Schmuck, Kleidungsstücke, Schirme und viele andere Einzelteile unter den Hammer. Nähere Informationen unter:

www.wendt-auktion.de
Klicken Sie den Begriff „lost and found“ an für weiterführende Informationen.

Und was ist mit den ganzen anderen Airlines? Geht da nichts verloren? Sehr wohl, und die einzelnen Flughäfen in Deutschland veranstalten auch von Zeit zu Zeit zentrale Versteigerungen. Der Vorteil hierbei ist meist, dass man um die Kofferinhalte nicht so ein Geheimnis macht.

Frankfurt:
www.frankfurt-airport.de/cms/default/rubrik/24/24368.fundbuero.html
Köln/Bonn:     Am Jahresende, meist im November. Info Tel. 02223 / 40 31 08
Berlin:            Auktionen via städtisches Fundbüro,
Platz der Luftbrücke 6, 12101 Berlin, Tel. 0 30 / 75 60-31 01.
Adressen und Telefonnummern der Flughäfen Tempelhof, Tegel und Schönefeld auf:
www.fundbuero24.de
München:            2 Versteigerungen pro Jahr. Tel. 089 / 975-2 13 70 oder
www.munich-airport.de/de/consumer/aufenthalt_trans/fundbuero/index.jsp
Hamburg:            040 / 35 18 53 oder Tel. 040 /
42 841-17 35 (Auktionen via städtisches Fundbüro)

Aber Bahnreisende sind genauso vergesslich: Alle Fundsachen kommen in das Zentrale Fundbüro der Deutschen Bahn AG in Wuppertal, Döppersberg 37, wo jeden Donnerstag zwischen 9 und 13 Uhr der Hammer schwingt. Infos: Tel. 0202 / 35 24 42 oder Fax 0202 / 35 23 17 oder www.bahn.de/p/view/service/bahnhof/fundservice.shtml

Auch beim Zoll bleibt so manches liegen – wenn auch unfreiwillig. Alles, was dieser beschlagnahmt hat, wird versteigert (natürlich keine Drogen etc.). Selbst PCs, Haushaltsgeräte und ganze Autos sind darunter. Versteigert wird quasi rund um die Uhr, nämlich über das Internet:
E-Mail:
zollauktion@zoll.de
Internet: www.zoll-auktion.de/auktion

Ersteigerte Ware kann zugesandt werden.




































Impressum:                 Kontakt:
Urlaub zum Nulltarif oder